Pharma trifft Medizintechnik

Bereits zum 16. Mal fand am 20. März das PharmaForum in Wiesbaden statt. Das Trendthema dieses Jahr? „Ist die Gesundheitsindustrie von disruptiven Geschäftsmodellen bedroht? – Strukturwandel aktiv mitgestalten“!

Das abwechslungsreiche Programm bildete einen Querschnitt der aktuellen Trends und Entwicklungen der Gesundheitsbranche. Neben Impuls- und Fachvorträgen, einer Podiumsdiskussion, unter anderem mit dem hessischen Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir, stellten mehr als 30 Pharmaunternehmen, Medizintechnikhersteller, Forschungseinrichtungen und junge Start-ups im Rahmen des Treffens an eignen Messeständen ihre innovativen Ansätze zur Medikamentenentwicklung und -produktion von Krankheiten vor.

Herr Dr. med. Michael Hopp, Leiter des IZKS Mainz, und Herr Dr. Matthias Schwabe, Leiter der Stabsstelle Technologietransfer und Wissensmanagement der Universitätsmedizin Mainz, ziehen ein sehr positives Fazit. „Das PharmaForum bietet eine hervorragende Plattform für den fachlichen Austausch untereinander und um vielversprechende Kontakte aufzubauen, die eine Basis für neue Kooperationen und Forschungsprojekte schaffen können. Dies betrifft sowohl den Arzneimittel- als auch den Medizinproduktebereich“, so Dr. Michael Hopp.

Dr. Michael Hopp (links) gemeinsam mit Herrn Dr. Matthias Schwabe (rechts) am Informationsstand der Universitätsmedizin Mainz.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.